Autor: Babsi Meierhans

E-Mail: babsi@fastpitchchallenge.de

Homepage:


Alle Artikel von Autor Babsi Meierhans


Hydratation und Dehydratation

Der menschliche Körper besteht zu etwas 2/3 aus Wasser – somit ist Wasser der wichtigste Nährstoff für unseren Körper. Ohne Nahrung kann man einige Wochen überleben ohne Wasser hingegen nur wenige Tage.

Was gehört in den Erste-Hilfe-Koffer?

Ein Artikel von Babsi Meierhans und Physiotherapeut Thomas R. Uhrig.

Man nimmt ihn dauernd mit zu allen Spielen und hofft doch, dass man ihn nicht brauchen wird – sollte es aber doch der Fall sein ist es von Vorteil, wenn der Erste-Hilfe-Koffer richtig aufgefüllt ist.

Tipps fürs Jugendtraining

Die „Kleinen“ trainieren oder einen Sack Flöhe hüten – nicht immer eine einfache Aufgabe. Zum Teil kommt man an seine Grenzen was die Geduld angeht und doch gibt diese Aufgabe durch seine Herausforderung mitunter auch die grösste Befriedigung die man sich als Trainer nur wünschen kann.

Push Bunt

Wie der Name schon sagt wird bei dieser Art des Buntings nicht versucht die Geschwindigkeit eines Pitches zu absorbieren und den Ball weich zu spielen, sondern der Ball wird gestossen, ja beinahe geschlagen.

Hitting Situations

Was manchmal wie ein zufällig gelungener Hit an den schwächsten Punkt der Defense aussieht ist häufig das Resultat einer präzise ausgeführter Strategie. Dies zu erreichen erfordert Disziplin, Spielkenntnis, Training und natürlich auch den richtigen Pitch.

Stance – Stride – Hitting Position

In diesem Artikel möchten wir zusammen einige Grundsätze vom Hitting durchgehen mit dem Ziel einige übliche Fehler zu beseitigen.

Hitting Inside & Outside

Viele Hitter haben eine natürliche Vorliebe für das Schlagen von Inside oder Outside Pitches. Häufig resultiert dies daraus, dass ihre Schlagtechnik mit den Anforderungen die es braucht um den jeweiligen Pitch schlagen zu können zu grossen Teilen übereinstimmt. 
Lange Zeit konnte man sich als Hitter gut behaupten auch wenn man nur seine „bevorzugten“ Pitches wirklich solide schlagen konnte.


Seeing the ball – Vision drill

„Schau den Ball an!“ – doch wieso können einige Leute den Ball besser schlagen als andere obwohl auch diese den Ball bloss „anschauen“?
Nun, der Unterschied liegt darin, dass den Ball ANSCHAUEN und den Ball SEHEN zwei völlig verschiedene Dinge sind. Ersteres sagt dem Gehirn bloss, dass ein Ball vorbeigeflogen kam während ein gesehener Ball Informationen über Geschwindigkeit, Rotation und Lokalisation übermittelt. Informationen also, die man unbedingt braucht um den Ball schlagen zu können.

Hitting Drills für Lower und Upper Body

Unter vielen möglichen Übungen für die richtige Technik beim Hitting haben wir zwei Übungen für den Oberkörper „Upper Body“ und eine für den unteren Körper „Lower Body“ ausgewählt.

Tee- und Toss-Drills

Zur Erinnerung: Tee- und Toss-Drills dienen dazu an den unterschiedlichen Elementen des Schwunges isoliert zu arbeiten. Daher setzen sie – wenn korrekt durchgeführt – ein ziemlich hohes Mass an Konzentration voraus.