Einführung Baserunning

Baserunning wird in Deutschland als Fertigkeit, die trainiert werden muss, weitgehend noch nicht erkannt. Häufig wird Baserunning von Coaches und Spielerinnen gleichermaßen mit der natürlichen Geschwindigkeit der einzelnen Spielerinnen gleichgesetzt, mit der man gesegnet ist oder eben nicht. Dagegen spielt die richtige Technik und ein gutes Spielverständnis eine viel grössere Rolle.

Dies sind erlernbare Fähigkeiten, die durch richtiges Training in jeder einzelnen Spielerin verbessert werden können und so die Effektivität der gesamten Offense wesentlich erhöhen. Auf allen unseren Softballfeldern kann man grundlegende Fehler beim Baserunning beobachten, ganz gleich welches Spielniveau man betrachtet. Grund für das mangelnde Training ist die fehlende Erkenntnis, dass gutes Baserunning der entscheidende Faktor in einem Spiel werden kann. Oft ist der Kommentar auf ein unnötiges Aus : „Macht nichts, das nächste Mal wird`s besser!“

Wie oft ist es aber schon passiert, dass man keine zweite Chance mehr bekommt, um den entscheidenden Punkt zu machen, den man im 2 Inning vielleicht versäumt hat?

In den folgenden Ausgaben wollen wir die wichtigsten Themen des Baserunnings behandeln und Tipps und Drills dazu vorschlagen

I Ziele

  1.  mehr Punkte machen
  2. mehr Varianten in der Offense um die Chancen zu erhöhen
  3. Geschwindigkeit eher als Kraft bei einer Spielerinnen ausnutzen
  4. Erarbeiten von effektiven offensiven Taktiken, die Geschwindigkeit und die Ausführung besonderer Fähigkeiten miteinander zu verbinden
  5. die gegnerische Defense unter Druck setzen
  6. das Spiel als aktives Spiel zu erleben

II Was gehört eigentlich zu Baserunning?

  1. gute Lauftechnik – Sie ist die Grundlage für eine Verbesserung der Geschwindigkeit und für das Erlernen der richtigen Technik des Baserunnings.
  2. Arbeiten mit Signals und den Basecoaches
  3. die verschiedenen Verantwortungen des Läufers bei Routine-Spielzügen
  4. Verantwortungen des Läufers bei der Ausführung besonderer Strategien
  5. der Lead Off
  6. Sliding und der Head First Dive
  7. die richtigen Reaktionen auf den Ball
  8. Ausnutzen von Unsicherheiten und Unerfahrenheit der gegnerischen Defense

III Vorgehensweise im Training

Besonders wichtig ist die richtige Vermittlung der oft vielfältigen Fähigkeiten im Training. Zu beachten ist:

  • NUR EIN THEMA PRO TRAINING DURCHNEHMEN!!!
  • Deutliches Erklären vor der gesamten Gruppe erleichtert das Verständnis der Spielerinnen und verringert später Verzögerungen durch Zwischenfragen
  • Das Erklärte zunächst langsam durchführen lassen, um den Spieler  die Möglichkeit der Visualisierung zu geben
  • Mehrere Wiederholungen zunächst ohne Spielsituationen und ohne Ball durchführen
  • Dann langsam mit der Defense-Aufstellung zusammen trainieren
  • Trainieren der Fertigkeiten in spielgleichen Situationen mit realistischem Timing ind guter Organisation

IV !!! TIPPS !!!

  • Die ersten Schritte des Trainings werden einige Zeit in Anspruch  nehmen. Sobald die Spielerinnen den Ablauf und ihre eigenen Aufgaben verstanden haben, wird das Baserunning gewohnter Teil des work outs und kann innerhalb 20 min durchgeführt werden.
  • Erkläre den Spielerinnen immer worauf sie besonders achten sollen und warum. Baserunning ist nicht eine Frage von bloßem Durch führen, sondern erfordert auch das Spielverständnis der Spieler.
  • Arbeite an beiden Seiten des Spiels, also Defense und Offense. Auch das unterstützt das Verständnis der Spieler.
  • Wichtig ist die Qualität der Wiederholungen, nicht die Menge!!!  Darum am besten auch das Baserunning Training nicht am Ende  der Trainingseinheit durchführen.
  • In der Off-season sollten alle Themen wenigsten ein Mal durch gearbeitet werden.
  • Während der Saison sollte jedes Thema wenigstens ein Mal wiederholt werden, so dass wirklich all Spieler wissen was zu tun ist.

Autor des Artikels: Download Artikel als PDF

Der gesamte Inhalt dieser Webseite unterliegt dem Urheberrecht, jeglichen Veröffentlichung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Autors. Anfragen bitte über Kontakt