Hitting with the Chrissis – Outside Hitting

In dieser Kolumne möchten wir kleine Tipps geben über alles was mit Hitting zu tun hat, von der Keule und den Batting gloves bis zur Pitchselection.
So werden wir in jedem Artikel - abwechselnd die eine, die andere Chrissi oder beide zusammen - über Dinge sprechen, die wir in den Jahren die wir nun schon spielen als hilfreich oder interessant erfahren haben. Unser Hitting-Tipp soll einfach nur einen kleinen Denkanstoß geben jeden Monat, den dann jede Spielerin auf ihre Art und Weise nutzen kann.
Wir freuen uns auch immer über Vorschläge oder Fragen von Euch bezüglich der Themen.

Die Chrissis :)

Outside Hitting

Es ist wieder soweit, die Saison steht vor der Tür. So langsam kriechen alle wieder aus den muffigen Hallen hinaus auf die Felder. Und endlich kann man auch wieder Hitting-Training auf einem richtigen Feld mit harten Bällen machen, und kann sehen wie weit der Ball fliegt.
Diesen Monat möchte ich euch noch einmal Tipps für Outside Hitting geben, da das doch eine sehr wichtige Eigenschaften ist, die ein Hitter besitzen sollte. Die meisten Hitter mögen outside Bälle nicht so, da sie etwas schwieriger zu schlagen sind, als inside Bälle. Der Haken bei outside Bällen ist nämlich, dass man länger auf den Ball warten muss, also etwas mehr Geduld braucht.

Wozu ist Outside Hitting gut?

Ein Pitcher wirft den Ball nicht immer nur in die Mitte, sondern variiert seine Pitches nach innen und außen. Als Hitter sollte man in der Lage sein alle Bälle zu schlagen, egal auf welche Seite der Strike Zone sie kommen. Gerade aber, wenn bestimmte Situationen es erfordern ist das Outside Hitting besonders wichtig. Habt ihr z. B. Einen Läufer auf 2nd Base ist es am besten den Ball Richtung 2nd Base Spieler zu schlagen bzw. an diesem vorbei, also opposite field, denn dann hat euer Läufer auf 2 die Option direkt bis nach Hause zu laufen.

Was ist der Unterschied zum Inside Hitting?

Bei inside Bällen ist der Kontaktpunkt von Schläger und Ball vor dem Körper/vor dem vorderen Bein. Das bedeutet man schlägt den Ball früh, kann ihn gut sehen und nimmt seine ganze Hüfte (und somit die ganze Power) mit in den Schlag (Drehung von 90°). Bei outside Bällen jedoch muss man den Ball eher spät treffen – in Höhe des hinteren Beines – damit der Ball auch gut auf die andere, eher „untypische“ Seite, geschlagen werden kann. Dafür braucht man etwas mehr Geduld, da man ja länger auf den Ball warten muss, hat aber gleichzeitig auch länger Zeit, den Ball zu sehen. Hierbei ist auch zu beachten, dass die Hüfte nicht ganz mit gedreht wird (nur ca. 45°). Durch eine zu weite Drehung der Hüfte würde der Ball wieder mehr Richtung Short Stop fliegen und genau das wollen wir ja verhindern.

Übungen für Outside Hitting

1) Ihr beginnt mit dem Hitting-T. Stellt es auf die outside Position, in Höhe eures hinteren Beines (Balltreffpunkt!). Nun schlagt ihr den Ball vom T. Wichtig ist, dass ihr aus euerer normalen Schlagposition startet, d.h. euer Blick ist auch nach vorne (Richtung Pitcher) gerichtet. Markiert euch ein Ziel am Screen, damit ihr seht, ob ihr den Ball auch richtig opposite field geschlagen habt.

Zum Vergleich solltet ihr das T auch auf die inside Position stellen(ca. 1 m vor dem vorderen Bein) und von dort schlagen. Dadurch spürt ihr am besten den Unterschied zwischen Inside/Outside Hitting!

2) Die Steigerung der Übung ist, dass ihr von einer Person Bälle von der Seite getosst bekommt. Auch hier wieder, nach einer Weile, im Wechsel mit inside und outside Bällen

VORSICHT! Der Tosser muss durch ein Screen geschützt werden!!!

3) Als dritter Schritt werden Bälle von vorne getosst. Hier nicht gleich im Wechsel, sondern erst mal eine Reihe von outside Bällen. Ihr werdet merken, dass es schon ein ganz anderes Timing ist, wenn die Bälle von vorne geworfen werden. Auch hier wieder mit inside Bällen abwechseln.

4) Der letzte Schritt zum guten Outside Hitting ist im Live-Hitting mit einem richtigen Pitcher. Hier muss der Hitter den Ball frühzeitig erkennen und sich der Situation anpassen. Nur so kann man sein Auge am besten schulen, Voraussetzung ist natürlich, dass die Technik sitzt.

Falls ihr weitere Fragen zum Outside Hitting habt schreibt mir einfach eine E-Mail, ich beantworte euch gern eure Fragen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Üben!!!


Autor des Artikels: Download Artikel als PDF

Der gesamte Inhalt dieser Webseite unterliegt dem Urheberrecht, jeglichen Veröffentlichung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Autors. Anfragen bitte über Kontakt