Pitching mit Sandy: Arm-Speed

Nachdem wir einen Monat damit verbracht haben, am Change-Up zu arbeiten, müssen wir jetzt etwas für die Stärke unseres Armes tun. Es geht dem Ende der Saison zu und für die abschließenden Spiele, die meistens noch einmal besonders wichtig sind, brauchen wir einen starken und gesunden Arm. Die folgenden Übungen für Arm-Speed könnt Ihr immer wieder in Euer Training einfließen lassen. Es macht sicherlich Sinn, einmal pro Woche einige Übungen zu machen, die besonders für die Kraft und Ausdauer in unserem Wurfarm nützlich sind.

Zunächst einmal das Distance-Pitching: Ihr pitcht auf die komplette Distanz zu Eurem Catcher. Ihr macht drei Würfe und geht dann einen Schritt zurück und pitcht von dieser Entfernung aus. Dabei wird der Ball in einem Bogen geworfen und es kommt besonders darauf an, dass das Handgelenk sauber und richtig arbeitet (gute Rotation), dass Ihr den Arm schnell und in einem großen Armkreis dreht und dass Ihr eine explosive Bewegung macht. Das wiederholt Ihr so lange, bis Ihr wirklich nicht weiter werfen könnt. Merkt Euch diese Entfernung, denn Ihr werdet nach ein paar mal sehen, dass Ihr immer ein paar Schritte länger werfen könnt. Dann geht Ihr wieder auf die normale Distanz zusammen, nicht direkt, sondern vielleicht mit 5 bis 8 Würfen und pitcht noch mal 10 Pitches auf die normale Entfernung. Wenn Ihr die Power aus dem Distance-Pitching beibehaltet, könnt Ihr nun sehen, mit welcher Kraft Euer Pitch jetzt kommt.

Eine weitere Übung sieht folgendermaßen aus: Ihr geht runter auf Euer rechtes Knie (das gilt jetzt für Rechtshänder, die Linkshänder bitte entsprechend anders herum) und stellt Euer linkes Bein im rechten Winkel nach vorne. Also wie beim Pitchen aus der Seitenstellung und dann auf dem Knie. Jetzt kniet eine andere Person neben Euch und tosst Euch 15 bis 20 Bälle hoch, Ihr fangt diese nacheinander und pitcht sie in einen Zaun oder ein Screen. Das ganze soll möglichst schnell hintereinander passieren und mit maximalem Speed. Macht danach eine Pause und wiederholt das ganze zwei oder drei Mal. Wichtig ist, dass Eure Form aufrecht und richtig bleibt, wenn Euch am Anfang die Kraft ausgehen sollte, dann macht lieber weniger.

Ich denke, mit diesen Übungen könnt Ihr erst mal fleißig Euren Arm trainieren. Viel Spaß dabei und wenn Ihr Fragen habt, dann mailt mir ruhig!

Liebe Grüße, Eure Sandy


Autor des Artikels: Download Artikel als PDF

Der gesamte Inhalt dieser Webseite unterliegt dem Urheberrecht, jeglichen Veröffentlichung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Autors. Anfragen bitte über Kontakt