Pitching mit Sandy: Leg-Drive

Wie angekündigt werfen wir diesen und nächsten Monat unsere ganze Aufmerksamkeit auf unsere Beine!
Jetzt zu Saisonbeginn möchte ich mit Euch über die Wichtigkeit unserer Beinarbeit sprechen. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, daß natürlich unser Oberkörper (Armkreis, Handgelenk, Release und Hüfte) sehr wichtig für uns Pitcher ist, aber viel zu häufig vergessen wir die große Bedeutung unserer Beine.

Mit einem guten Beinschub, d.h. mit einer starken und explosiven Beinarbeit, können wir unseren Fast-Pitch wirklich schneller werfen und bekommen später für unsere Breaking-Pitches eine notwendige schnellere Bewegung. Viele Pitcher verschenken einfach ein paar Meilen, weil Ihre Beine „faul“ sind.

Ich bin mir sicher, daß Ihr das gerne ändern wollt!

Bevor ich Euch einige Übungen für Euer Training zeige, möchte ich einen ganz entscheidenden Punkt an dieser Stelle wiederholen: Wir brauchen natürlich einen starken Bauch und einen gut trainierten Rücken, um die Kraft von den Beinen in unseren Oberkörper zu bekommen. Wir müssen immer wieder an allen wichtigen Grundlagen arbeiten!

Also hier ein erster Teil an Übungen für den Leg-Drive:

  • Wir versuchen (immer auf der Kraftlinie), unseren Schritt nach vorne extrem zu verlängern. (Legt Euch etwas als Ziel an die Seite und versucht, den Fuß immer weiter nach vorne zu setzen. Ihr könnt dabei ruhig versuchen, etwas zu springen, Hauptsache Ihr spürt den Druck bzw. die Kraft in Eurem hinteren Bein.)
  • Wir möchten mit unserem vorderen Bein über ein kleines Hindernis hinweg pitchen (ein Ball, ein Hütchen, eine Plastikflasche). Wir müssen den Kick-Out höher und kraftvoller machen, um über das Hindernis zu kommen, dadurch stoßen wir uns automatischer kräftiger mit dem hinteren Bein vom Boden ab.
  • Wir stellen uns auf unser rechtes Bein (Rechtshänder), heben das linke Bein an und versuchen nun, uns kräftig abzustoßen und „ganz normal“ zu pitchen. (Wir stehen frontal zum Catcher und müssen hier fest unseren Bauch anspannen, sonst kippen wir um!)

Wichtig bei all diesen Übungen ist immer, daß wir uns auf der Kraftlinie bewegen, unseren vorderen Fuß richtig (wir landen möglichst wie auf Eis) in Richtung Catcher setzen und daß wir mit dem Gewicht gegen das vordere Bein pitchen.

Nächstes Mal zeige ich Euch weitere Übungen für die Beine, die Ihr auch sehr gut in Eure Routine und in Euer Warm-Up mit aufnehmen könnt.
Arbeitet fleißig an der Power in Euren Beinen, Ihr werdet selbst schnell merken, daß Eure gesamte Bewegung dynamischer und explosiver wird und daß Eure Pitches auf diese Weise mehr Dampf bekommen!

Wenn Ihr Fragen zu den Übungen habt, dann schreibt mir einfach unter sandy@fastpitchchallenge.de!

Einen tollen Saisonstart wünscht Euch
Eure Sandy


Autor des Artikels: Download Artikel als PDF

Der gesamte Inhalt dieser Webseite unterliegt dem Urheberrecht, jeglichen Veröffentlichung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Autors. Anfragen bitte über Kontakt