Pitching mit Sandy: Winter-Kondition

Der Winter, d.h. die spielfreie Zeit, ist für einen Pitcher genauso wichtig wie die Saison an sich. Hier haben wir viel Zeit, um zunächst einmal an unserer Kondition zu arbeiten.
Laufen: Ausdauer (2 bis 3 mal pro Woche 20 min joggen) – Sprints (2 mal pro Woche mind. 5 mal 30m-Sprints).

  • Denn wir brauchen zwar eine gute grundsätzliche Kondition, aber wir dürfen nicht die Schnellkraft in den Beinen außer Acht lassen.

Rücken und Bauch: mindestens 3 mal 150 Crunches die Woche, dazu Übungen zur Rückenstabilisation.

  • Denn wir brauchen einen starken Bauch zum Pitchen, damit wir eine gute Körperspannung haben und die Kraft von den Beinen in den Oberkörper gelangen kann.

Schulter und Arm: Streching und Kraftübungen 3 mal pro Woche.

  • Denn wir müssen die Kraft und die Flexibilität über Winter aufbauen und stärken, damit wir in der Saison keine Probleme bekommen.

Ihr seht, daß man für diese Übungen nicht unbedingt ein Studio braucht, ich mache auch vieles zu Hause. Abends vielleicht vor dem Fernseher oder morgens bevor Ihr zur Schule, in die Uni oder zur Arbeit geht. Mit ein bißchen gutem Wille findet man am Tag immer eine halbe Stunde Zeit. Eines ist klar, Ihr macht das nicht, weil Euch das Jemand gesagt hat, sondern Ihr macht das NUR für Euch selbst, damit Ihr in der Saison Euer Bestes geben könnt und von Verletzungen verschont bleibt.

Nur von einer guten Basis aus könnt Ihr zu dem Erfolg kommen, den Ihr Euch wünscht!

Wenn Ihr Vorschläge zu den Übungen braucht, dann fragt Euren Coach, einen Trainer im Studio oder fragt uns, z. B. im Forum.

Viel Spaß beim Trainieren wünscht Euch
Eure Sandy

Nächstes Mal reden wir über Pitching-Übungen, die wir im Winter vor der Saison machen können und müssen.


Autor des Artikels: Download Artikel als PDF

Der gesamte Inhalt dieser Webseite unterliegt dem Urheberrecht, jeglichen Veröffentlichung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Autors. Anfragen bitte über Kontakt