Pitching Warm-Up

Allgemein gesagt: Nehmt Euch vor dem Spiel 45 Minuten Zeit mit Eurem Catcher, um Euch in Ruhe, aber konzentriert und ohne lange Pausen aufzuwärmen.

Laufen, Streching, Hitting habe ich zusammen mit dem Team gemacht und dann suchte ich mir gerne mit dem Catcher eine „ruhige Ecke“, um mich ungestört aufwärmen zu können.

Werft zunächst von oben, und dann kommt die ganze „Routine“: Alles in der Seitenstellung und jeweils 20 Wiederholungen:

– Handgelenk
– halbe Höhe mit den Armen,
– Arme von oben fallen lassen,
– Arme zeigen nach vorne,
– dann Pitchen und der ganze Armkreis.
– Danach Warm-Up für die Beine, z.B. Step into the Pitch oder Distance-Pitching oder Pitchen auf einem Bein.
– Dann Pitchen auf die richtige Distanz und dabei macht es Sinn, Übungen für die Kontrolle zu machen:
– 4x pitchen wir das X,
– danach 3x das L,
– danach 2x ein Pitch-Out.
– Danach hat man Zeit, die anderen Pitches, die man hat ( z.B. Change-Up, Curveball, Dropball ) aufzuwärmen.

Das sind nur Vorschläge, die Ihr bitte jeweils zusammen mit Euren Trainern und Catchern auf Euch abstimmen müsst.

Als letzten Tipp: pitcht vor dem Spiel schon einmal ein oder zwei Counts, wenn Ihr die Zeit habt, vielleicht ein ganzes Inning; Euch wird es dann nicht mehr passieren, dass Ihr das erste Inning „verschlaft“ und ab dem zweiten dann richtig gut seid. Wir wollen es dem Gegner doch nicht leicht machen und ihn gleich im ersten Inning in Führung gehen lassen.

Zieht Euch in den Pausen immer eine Jacke über, damit Euch der Arm und der Rücken nicht kalt wird und wenn während dem Spiel längere Pausen entstehen, z.B. weil Euer eigenes Team mal länger am Schlag ist, dann nehmt eine Spielerin und pitcht an der Seite ein paar Bälle. Wartet nicht darauf, dass Euch der Trainer zum Warmbleiben werfen schickt, Ihr seid selbst für Euch verantwortlich und könnt selbst entscheiden, wann Euch die Pause zu lang wird.

Also, passt gut auf Euch auf und habt ganz viel Spaß in den ersten Spielen der Saison. Bleibt bei Eurer Form und seid geduldig mit Euch selbst. Lasst Euch durch die Schlagleute nicht aus der Ruhe bringen, sondern zieht „einfach“ Eure Routine durch!


Autor des Artikels: Download Artikel als PDF

Der gesamte Inhalt dieser Webseite unterliegt dem Urheberrecht, jeglichen Veröffentlichung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Autors. Anfragen bitte über Kontakt