Rundowns in der Offense

In ein Rundown zu kommen ist sicherlich keine große Leistung. Wir sagen nämlich, dass die Defense, die den Ball in der Hand hat, das Spiel leitet und entscheidet.
Rundowns passieren aber oft und auch dabei ist es wichtig einige Grundregeln zu haben, die unsere Läufer als Richtlinien für ihre Reaktionen benutzen können.

#1 Der Läufer versucht immer alles zu geben, um Safe auf dem nächsten Base zu sein. Der Läufer muss also versuchen seinen Fehler in ein Vorteil zu verwandeln und die Defense zu kostspieligen Fehlern zwingen.

#2 In einer Situation mit mehr als einem Läufer muss der zweite Läufer versuchen das Base zu erreichen, wo der erste Läufer anfänglich war: dabei wird man eventuelle Fehler der Offense minimieren und die Fehler der Defense maximieren.
Solange der Rundown noch im Gange ist, darf der zweite Läufer das Base nicht berühren, damit der Mitspieler immer zurückkommen darf.

#3 Aggressiv zu sein beim Baserunning bedeutet, dass man das Risiko eingeht auch in Rundowns zu kommen. Als Coach unterscheiden wir immer „gute“ Fehler von blöden Fehlern! Aggressivität und Zögern sind echte Gegensätze.

Unter den Strategien, wo man den Rundown sucht sind diese zwei:

A. Eins-drei Situation: Der Läufer zwischen 1B und 2B sucht den Rundown, um die Defense abzulenken und den Score zu erzielen.
B. Bases Loaded: Double Steal von 1B zu 2B und von 2B zu 3B: auch dabei sucht man eine Weise, um die Defense abzulenken und möglichst einen Run zu erlangen.
C. Auf 3B mit einem unsicheren oder langsamen Catcher kann man einen größeren Lead vom Base nehmen und den Catcher dazu bringen einen Wurf auf 3B zu machen. Sobald der Ball die Hand vom Catcher lässt, läuft man Richtung Home und geht das Risiko ein, ausgemacht zu werden, versucht aber durch den Druck Fehler machen zu lassen.

Eines muss klar sein: wir müssen immer davon ausgehen, dass die Defense es schaffen wird die Situation zu kontrollieren und das Aus zu machen. Deswegen ist es wichtig, dass man solche Situationen und Strategien mit dem Bewusstsein benutzt, dass man ein Aus aufgibt, um ein anderes Ziel zu verfolgen.


Autor des Artikels: Download Artikel als PDF

Der gesamte Inhalt dieser Webseite unterliegt dem Urheberrecht, jeglichen Veröffentlichung von Texten oder Bildern bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Autors. Anfragen bitte über Kontakt