Alle Artikel zum Tag: Taktik


Wir messen wir Erfolg?

Erfolg ist das Ziel jeglicher Anstrengungen im Sport und im Leben. Jeder will Erfolg und gibt dafür all möglichen Anstrengungen und legt kurzfristige und langfristige Ziele fest.

Basic Strategy: Reading Hitters

Als ich begonnen habe zu Catchen fand ich das das Größte was man beim Softball tun kann. Aber nach einer gewissen Zeit fand ich es fast langweilig immer nur den Handschuh in die Mitte zu halten, damit mein Pitcher dort hinein werfen kann. Ich begann Zeichen zu geben. Diese beliefen sich zwar nur auf den Fastball und in- und outside, aber es war eine Aufgabe, die ich hatte. Daraus entwickelte sich mit der Zeit immer mehr. Ich fand heraus, dass inside Bälle eher zu 3rd Base und SS geschlagen wurden und outside Bälle mehr zu 2nd und 1st Base. Je nach Situation ergaben sich somit Möglichkeiten Läufer auf Base leichter auszumachen.

Pitching mit Sandy: Strategie

In wenigen Tagen wird die Saison beginnen. Ich bin mir sicher, daß Ihr alle gut vorbereitet seid, denn in den letzten Monaten haben wir alle hart und beständig gearbeitet.

Wie breit ist die Platte?

Es handelt sich um nicht eine polemische Ansprache an die Schiedsrichter, sondern um ein grundsätzliches Thema für alle Pitcher und Catcher, die sich mit der Strategie vom Game-Calling beschäftigen.

Pitch-Outs und Intentional Walks

Unter den (meist unterschätzten !!) Fertigkeiten einer Pitcherin sind auch Pitch-outs und Intentional Walks. Zuerst klären wir einen wichtigen Punkt: Auf jedem Spielniveau kann man Pitch-outs und sogar Intentional Walks benutzen! Wenn man es einsetzen möchte, sollte man es schon seit längerer Zeit trainiert haben, um Erfolg zu haben.

Smartes, aggressives Baserunning

Wir haben ja schon mehrmals über cleveres und aggressives Baserunning geschrieben. Diesen Monat soll es kurz vor Beginn der Saison darum gehen, die wichtigsten Punkte die dabei wichtig sind, noch einmal ins Gedächtnis zu rufen. Voraussetzung ist natürlich immer eine gute Technik beim Lead off the base, d.h. dass der Läufer immer mit dem Gewicht in der Mitte zum Stop kommt.

Rundowns in der Offense

In ein Rundown zu kommen ist sicherlich keine große Leistung. Wir sagen nämlich, dass die Defense, die den Ball in der Hand hat, das Spiel leitet und entscheidet.

Der Runner im Rundown

Ein Rundown kann aus zwei Gründen zustande kommen. Entweder der Läufer hat einen Fehler gemacht, oder der Coach hat einen Rundown als taktische Variante in der Offense gewählt, z.B. bei einer 1-3-Situation, wo sich der Läufer an eins in einem Rundown verwickeln lässt, um so zu ermöglichen, dass Läufer an 3rd base punktet.

Flyballs lesen

Wie viele Spiele werden durch falsches Baserunning verloren? Bestimmt viele. Wie oft wird falsches Baserunning erkannt? Nicht so oft. Wie oft wird aber Baserunning trainiert? Meistens viel zu wenig.

Lesen der Defense

Lesen der Defense, was hat man darunter zu verstehen? Wie und warum sollte die gegnerische Defense vom Läufer gelesen werden? Hauptgrund dafür ist, die Offense zu verstärken und effektiver zu machen, indem die Baserunner die Fehler, Schwächen und Eigenarten der gegnerischen Defense bewusst wahrnehmen, analysieren und dann zu ihrem Vorteil ausnutzen.